Wolfpack vor den Entscheidungsspielen

Nach dem spielfreien letzten Wochenende kommen für das American Football Team Bad Mergentheim Wolfpack nun die drei Wochenenden der Entscheidung: kann der aktuell 4. Platz gehalten werden, ist gar der 3. Platz möglich oder rutscht das Team in der Tabelle weiter nach unten?

Der Auftakt beginnt am kommenden Sonntag in Böblingen bei den Bears, die nach der Niederlage am letzten Sonntag das Schlusslicht der Oberligatabelle innehaben. Eine Woche später folgt dann das letzte Heimspiel gegen die Ostalb Highlanders, mit denen das Wolfpack noch eine offene Rechnung aus dem Hinspiel zu begleichen hat. Am 22. Juli findet dann das Saisonfinale auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart statt.

Die Vorzeichen für die drei Begegnungen stehen nicht schlecht. Sowohl gegen Böblingen als auch gegen Stuttgart konnte das Wolfpack Heimsiege einfahren. Und auch gegen Heidenheim konnten in den letzten Jahren drei der vier Heimspiele gewonnen werden.

Dem Zufall soll allerdings nichts überlassen werden. Und so hat die Trainercrew um Headcoach und Offense Coordinator Matze Wagner nach eingehender Analyse der seitherigen Spiele reagiert. Mit einem neuen Quarterback soll die Offensivschwäche behoben werden, weist deren Touchdownausbeute nach 7 Spielen nur magere 53 Punkte aus – der schlechteste Wert aller Oberligateams.

Mit Sebastian Krauthahn konnte hier ein Spieler gewonnen werden, der bereits mit der Jugend der Rothenburger Franken Knights 2004 und 2005 deutscher Vizemeister wurde, 2006 und 2007 für deren Seniors in der zweiten Liga auflief und 2009 sowie 2010 in Stuttgart für die Silver Arrows antrat. Seinen sportlichen Höhepunkt erlebte er bei den Schwäbisch Hall Unicorns in der ersten Liga, als er mit diesen 2014 deutscher Vizemeister wurde. Nach einem weiteren Jahr in der ersten Liga in 2015 bei den Franken Knights pausierte er seitdem.

Wagner ist sich sicher, dass seine Offense mit Krauthahn wieder zur in den letzten Jahren gewohnten Stärke zurückfindet: „Vor allem im Passspiel wird Sebastian mit seiner Cool- und Cleverness deutliche Zeichen setzen.“ Gleichzeitig macht er deutlich, dass der aktuelle vierte Tabellenplatz nicht der Anspruch sei, mit dem er zu Beginn der Saison angetreten ist.

Das ebenfalls für den Sonntag angesetzte Spiel der Jugend U19 wurde seitens der Böblingen Bears abgesagt. Durch die Wertung des Spiels ist die Wolfpack-Jugend nun Tabellenführer in der Bezirksliga U19.

Kick Off ist am kommenden Sonntag um 15 Uhr im Böblinger SVB-Stadion, Silberweg 1. Für Fans besteht eine Mitfahrgelegenheit bei rechtzeitiger Anmeldung. Aktuelle Infos unter „www.badmergentheim-wolfpack.de“ sowie im Liveticker auf Facebook.