Wolfpack U19 gegen Drachen und Titanen

Wahrhaft ungeheuerlich und sagenhaft wird es am kommenden Samstag im Deutschordenstadion zugehen, wenn die jungen Wölfe aus Bad Mergentheim auf die Drachen von der Ostalb und die Titanen aus Crailsheim treffen. Und in der Tat wird ein wichtiger Schlagabtausch im Spiel um die Meisterschaft erwartet. Immerhin gehört die Spielgemeinschaft zwischen den Ostalb Highlanders und den Crailsheim Titans mit 10:6 Punkten zu den ernsthaften Verfolgern des Spitzenduos Leonberg Alligators und Bad Mergentheim Wolfpack mit jeweils 10:2 Punkten.

Wollen die Kurstädter ihre Chancen auf den Meistertitel wahren, ist ein Heimsieg zwingend erforderlich. Denn Leonberg hat sich bisher keinerlei Blöße gegeben und wird in den letzten beiden Spielen gegen die Tabellenschlusslichter Böblingen und Stuttgart/Kornwestheim sicherlich nichts anbrennen lassen. Zumal beide Teams am letzten Spieltag die Spiele abgesagt haben und dafür 0:20-Wertungen hinzunehmen hatten. Bad Mergentheim hat derzeit das bessere Touchdownpunktverhältnis von 173:45 gegenüber 141:49 bei den Schwaben und stellt nominell die beste Offense und auch die beste Defense der Bezirksliga U19.

Für die SG Heidenheim/Crailsheim bildet das Spiel am Samstag bereits den Saisonabschluss, so dass davon auszugehen ist, dass sie nochmals alles geben werden, um ihr Punktekonto aufzubessern. Beachtlich ist hierbei die zuletzt nur knappe Niederlage gegen Leonberg mit 6:13, während das Wolfpack hier mit 9:33 deutlich schlechter aussah. Hoffnung für das Heimteam gibt hier der Hinspielsieg in Heidenheim, in dem das Wolfpack im Mai überzeugend klar mit 22:6 dominierte.

Mit entscheidend wird sein, wie die beiden Teams die lange Spielpause nutzen und die Konzentration hoch halten konnten. Immerhin liegt das letzte Spiel der Gäste drei und das der Kurstädter vier Wochen zurück.

Wie schon an den letzten Heimspieltagen finden am 15. Juli gleich zwei Spiele statt. Um 11.30 Uhr spielt die Jugend U19 gegen die SG Ostalb Highlanders/Crailsheim Titans und um 15.00 Uhr die Herrenmannschaft im letzten Heimspiel der Oberliga gegen die Ostalb Highlanders.