Super Bowl mit dem Wolfpack im MOVIES

In der 52. Auflage des Super Bowls treffen die New England Patriots auf die Überraschungsmannschaft des Jahres, die Philadelphia Eagles. In der Nacht vom 4. auf den 5. Februar wird in der Heimspielstätte der Minnesota Vikings, dem US-Bank Stadium, das Finale der US-Profiliga NFL ausgetragen.

Wer das meistgesehene Einzelsportereignis der Welt in großer Runde und mit vielen Gleichgesinnten live schauen will, ist im MOVIES in Bad Mergentheim bestens aufgehoben. Denn die heimischen American-Football-Spieler des AFC Bad Mergentheim Wolfpack laden alle Football-Fans (und solche, die es werden wollen) und natürlich sämtliche Freunde und Förderer des Wolfpack herzlich ein, mit dabei zu sein! Die Live-Übertragung des Super Bowls beginnt am späten Sonntagabend um 22:50 Uhr. Der Kick Off ist auf Montag 0.30 Uhr angesetzt. Wie schon im letzten Jahr erfolgt das Warmup im Rahmen einer Super Bowl Party, die das Wolfpack im Restaurant Elements ausrichtet. Diese beginnt bereits um 20 Uhr ebenfalls bei freiem Eintritt und wird begleitet von der Vorberichterstattung des Senders Pro Sieben MAXX.

Das größte Einzelsportereignis der Welt verfolgen allein in den Vereinigten Staaten über 100 Millionen Menschen und weltweit gar über 800 Millionen. Kein Wunder also, dass schon eine 30-sekündige Werbung 5 Millionen US-Dollar kostet. Im Stadion selbst ist das günstigste Ticket nicht unter 2.400 Euro zu haben.

Sportlich betrachtet treten die Champions der beiden Footballligen, der American Football League (AFL) und der National Football League (NFL) gegeneinander an. Beide haben sich während der regulären Saison gegen die übrigen 30 Teams behauptet und sind in den Playoffs von Sieg zu Sieg marschiert – mit erstaunlich parallelen Werten: 457 Punkte haben die Eagles in der Regular Season erzielt – 458 die Patriots und 295 Punkte haben die Eagles zugelasen – 296 die Patriots. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen also?

Im direkten Vergleich gab es in der Geschichte nur 13 Begegnungen zwischen den beiden Teams – 7 davon gewannen die Eagles. Doch was die Teilnahme am Super Bowl angeht, haben diese erst zweimal teilnehmen können, verloren aber 1981 gegen die Oakland Raiders und 2005 gegen die New England Patriots. Philadelphia hat deshalb noch keinen Super-Bowl-Titel.

Die New England Patriots können hier eine wesentlich bessere Bilanz vorweisen. Als Titelverteidiger nehmen Bill Belichick als Trainer und Tom Brady als Spieler bereits zum achten Mal am Super Bowl teil und erweisen sich dabei als fast unüberwindliches Gespann. Unvergessen ist dabei das letztjährige Finale, als Brady mit seinem Team schier uneinholbar zurücklag und buchstäblich in letzter Sekunde den Titel an sich riss. Ähnliche Abläufe gab es auch in den diesjährigen Playoffs, die Brady fast unbezwingbar erscheinen lassen. Gelingt ihm die Titelverteidigung, stehen sie gemeinsam mit den Pittsburgh Steelers mit 6 Siegen an der Spitze aller NFL-Teams.

Mit Spannung wird auch die Halbzeitshow erwartet. Zum zweiten Mal tritt Justin Timberlake als Solo-Künstler auf. Im TV wird diese allerdings mit 5 Sekunden Zeitverzögerung übertragen, um ein ähnliches PR-Desaster wie bei seinem Auftritt vor 14 Jahren zu verhindern, das als „Nipplegate“-Skandal in die Geschichte einging.

Das Finale der amerikanischen Saison stellt zugleich den Beginn der heißen Phase in der Vorbereitung auf die deutsche Footballsaison dar. Und so fiebert die Fangemeinde schon seit Wochen auf dieses Großereignis hin, sagen doch alle Footballexperten ein hochklassiges und bis zuletzt spannendes Spiel voraus.