Wolfpack Jugend U19 mit Auftaktsieg

Am vergangenen Sonntag fand im Ankenstadion im schwäbischen Kuchen das Auftaktspiel der diesjährigen U19-Saison statt. Dabei holte sich die Wolfpack-Jugend U19, die in dieser Saison gemeinsam mit den Crailsheim Titans antritt, einen beachtlichen Starterfolg mit 22:12.

Nach zwei Vizemeisterschaften in den vergangenen Jahren steht die Saison der Jugend U19 des Bad Mergentheimer American Football Teams Wolfpack im Zeichen des Wandels. Zahlreiche Jugendspieler sind in die Seniormannschaft aufgerückt und helfen dort mit, den ersehnten Aufstieg in die Regionalliga zu ermöglichen. Derart geschwächt entschieden sich die Jugendverantwortlichen um Headcoach Jürgen Weishap dafür, in Spielgemeinschaft mit den  benachbarten Crailsheim Titans anzutreten. Damit werden die einstigen Gegenspieler, die selbst im Vorjahr in Spielgemeinschaft mit den Ostalb Highlanders antraten, zu Mitspielern.

Dass dies gelingen kann, sollte das Auftaktspiel am 6. Mai in Kuchen beweisen. Immerhin werden die Kuchen Mammuts als einer der Hauptfavoriten um die diesjährige Meisterschaft gehandelt. Eindrucksvoll stellten sie dies im ersten Spiel mit einem 18:13 gegen die Ostalb Highlanders aus Heidenheim unter Beweis. Somit übernahmen sie auf Anhieb die Tabellenführung, die sie zu verteidigen gedachten.

Doch bei herrlichem Frühlingswetter kam es ganz anders: die Spielgemeinschaft konnte von Anfang an das Spielgeschehen bestimmen, ging gleich im ersten Quarter mit 16:6 in Führung und konnte diese trotz eines Gegentreffers mit 16:12 in die Pause retten. Das dritte Viertel verlief punktlos und im letzten Quarter legte die Gemeinschaft aus Titans und Wolfpack sogar noch einen weiteren Touchdown zum deutlichen 22:12-Sieg drauf.

Bereits am kommenden Sonntag tritt die SG Titans/Wolfpack zu ihrem zweiten Saisonspiel an, dieses Mal im Deutschordenstadion in Bad Mergentheim. Als Gegner werden die Ostalb Highlanders aus Heidenheim erwartet, die sowohl mit ihrer Jugend U19 anreisen als auch mit ihrer Oberligamannschaft, mit der sie um den Aufstieg in die Regionalliga kämpfen.

Die Punkte fürs Wolfpack erzielten: Carlo Kettemann (12), Lucas Hohenstein (6), Patrick Angele (2) und Noah Merscher (2)

Viertel-Ergebnisse: 6:16 / 6:0 / 0:0 / 0:6 / Final 12:22