Lukas Grice ist neuer Headcoach beim Wolfpack

Nachdem sich der Abgang des langjährigen Headcoaches Matze Wagner beim Wolfpack abgezeichnet hatte, machte sich die Vereinsführung auf die Suche nach einer geeigneten Nachfolge. Ziel war es, den zahlreichen aktiven Spielern eine Trainercrew zu präsentieren, die das vorhandene Potential erkennt, nutzt, weiter ausbaut und damit den eingeschlagenen Weg zukunftsweisend fortsetzt. Erfreulicherweise konnte mit dem Grünsfelder Lukas Grice geradezu der Wunschkandidat als Headcoach gewonnen werden.

Der Dreiunddreißigjährige ist beim Wolfpack kein Unbekannter. Schließlich lief er zum Ende seiner aktiven über 20-jährigen Footballerlaufbahn in der Meisterschaftssaison 2015 mehrmals für das Wolfpack auf und konnte damals als Widereceiver in jedem Spiel punkten. In erster Linie war er allerdings schon damals als Athletikcoach für die Fitness des Teams verantwortlich und hat zudem die Widereceiver und Defensebacks trainiert. Diesen Beginn seiner Trainerkarriere hatte er in den letzten Jahren beim Regionalligisten Würzburg Panthers unter dem ehemaligen Bundestrainer Martin Hanselmann fortgesetzt und dort zuletzt als Defense-Coordinator gewirkt.

Christopher Ries, der sportliche Leiter des Wolfpack ist sich sicher: „mit Lukas, der schon als Jugendlicher in der Nationalmannschaft auflief und in seiner Laufbahn in allen Ligen bis hinauf in die GFL gespielt hat, gewinnen wir einen sehr spielerfahrenen Trainer. Zum anderen versprechen wir uns von seiner Ausbildung zum Athletikcoach und seiner Fähigkeit, das Team zu motivieren, mehr Fitness und taktische Raffinesse speziell in der Offensive.“

„Schon in seiner ersten Vorstellung kam Lukas mit einem fertigen Trainingskonzept für die Saisonvorbereitung“ freut sich auch Vorstand Klaus Volkert, „so dass wir gleich in die Startlöcher gehen können.“ Bereits ab Mitte Oktober bietet der Verein somit freiwilliges Training an, bevor Anfang November der offizielle Startschuss zur Vorbereitung auf die Spielsaison 2019 fällt. Um auch Neueinsteigern eine perfekte Möglichkeit für den Einstieg zu bieten, veranstaltet das Wolfpack am Samstag dem 17. November im Deutschordenstadion ein öffentliches Training, zu dem alle  Footballinteressierten herzlich eingeladen sind.

„Die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison werden schon in der frühen Vorbereitungsphase gelegt“, so Lukas Grice. Er werde damit beginnen, das Team physisch und psychisch fit zu machen. Dabei baue er auf eine bewährte Kombination aus Funktionalität, Kraft und Ausdauer. Und was die einzelnen Spielerpositionen angeht, ist es für ihn am wichtigsten, dass sich der Athlet in seiner Position wohl fühlt, denn nur so könne er sein volles Potenzial ausschöpfen.

Derweil feilt der Wolfpackvorstand an der weiteren Zusammensetzung des Trainerstabs, der im Herrenteam aus drei Koordinatoren und sieben Positionstrainern bestehen wird. In der Jugend befinden sich derzeit mehrere Trainer auf Schulungen, um im nächsten Jahr alle vier Jugendmannschaften noch intensiver betreuen zu können. Insgesamt sind auch hier neun Coaches geplant.

„Von diesem neuen Schwung versprechen wir uns eine weitere Steigerung der Attraktivität unserer Footballteams“, so Volkert abschließend. Er ist davon überzeugt, dass das Wolfpack auch 2019 an die stetige Aufwärtsentwicklung der letzten Jahre anknüpfen wird.