2. Platz Mannschaft des Jahres

Und schon wieder macht das Wolfpack Schlagzeilen: Erst bei der letzten Sportkreisgala im Jahr 2017 konnten wir mit unseren Seniors den ersten Platz bei der Vergabe der Mannschaft des Jahres erzielen. Damals für die Jahre 2015 und 2016, in denen wir die Bezirks- und danach die Landesmeisterschaft feiern durften.

In diesem Jahr durfte nun die Jugend U19 glänzen, die in Spielgemeinschaft mit den Crailsheim Titans souverän die Meisterschaft in der Bezirksliga erringen konnte. Wie schon vor zwei Jahren waren die Stimmen der Zeitungsleser bei den Fränkischen Nachrichten ausschlaggebend, die dieses Mal die Schwimmer des TV Bad Mergentheim auf den ersten Platz hoben. „Dass wir mit unserer Jugendmannschaft, noch dazu in Spielgemeinschaft und als Randsportart dermaßen weit vorne landen, sehe ich als echte Sensation“, so Klaus Volkert, der Vorsitzende des Wolfpack.

Immerhin spiegelt dies die Beliebtheit wider, die American Football in der Bevölkerung hat. Nicht zuletzt auch dank der Live-Übertragungen der amerikanischen NFL-Saison im Free-TV.

Leider waren am Wochenende einige der nun in der Seniormannschaft startenden ehemaligen U19-Spieler anlässlich des 7on7-Turniers in Schwäbisch Hall verhindert. So oblag es Luca Schlör, den Pokal und die Ehrenurkunde im Namen des gesamten Teams aus den Händen des Bad Mergentheimer Oberbürgermeisters Udo Glatthaar in Empfang zu nehmen. Das hat er sich allerdings redlich verdient, vertrat er doch im letzten Jahr das Wolfpack bei den inoffiziellen Deutschen Meisterschaften der U17-Landesauswahlen und wurde mit den Baden-Württemberg Lions Deutscher Meister.

Vielleicht klappt es nun endlich auch bei der Sportlerehrung der Stadt Bad Mergentheim, die diese Woche ebenfalls stattfindet. Hier geht die U19 für die Auszeichnung in Silber und Luca Schlör für die Auszeichnung in Gold ins Rennen. Am Mittwoch Abend werden wir es sehen …